KLINGENWEIHERPARK Wassertrüdingen

Eine gute Autostunde von Nürnberg und Würzburg entfernt, findet man im mittelfränkischen Städtchen Wassertrüdingen am Fuße des Hesselberges alles, was man von einer fränkischen Landidylle erwartet. Als kleinste Gemeinde, die sich bisher um eine Gartenschau beworben hat, stemmte die 6.000-Seelen-Kommune dieses große Fest im Jahr 2019 mit Bravur und schuf dabei ein Gesamtkunstwerk, das unvergessen nachwirkt. Der goldfarbene Weihersteig verwebt sich als erhabene Skulptur mit der verwilderten Landschaft der kleinen Weiherfolge und wird zum neuen Identifikationspunkt, der weit über Wassertrüdingen hinausstrahlt.

Klingenweiher2

Klingenweiher3

ORT
Ähnlich einem japanischen Kiesgarten ist mit wenigen gestalterischen Mitteln auf einer Bauschuttdeponie ein neuer Ausblick entstanden, der den regional wichtigen Hesselberg direkt in Bezug nimmt. Der elegante und ungewöhnliche Umgang mit diesem Ort erzeugt eine einzigartige und kontemplative Stimmung bei jedem Meter, dem man dem Gipfel näher kommt.

Klingenweiher4

Klingenweiher5

Klingenweiher6

Klingenweiher7

DETAIL & MATERIAL
Der fränkischen Lebensart des Genießens und der Lebenslust folgt die Ausgestaltung des Weihersteiges. Ein goldfarbenes Band schlängelt sich auf etwa einem Kilometer Länge mit einheitlich hochwertigem Betonbelag von einer Plattform im See bis hinauf auf die Bergspitze. Die präzise Ausführung im Detail und die kontinuierliche Führung durch den Raum korrespondieren und kontrastieren mit dem Ort und machen die Skulptur unverwechselbar.

Klingenweiher8

Klingenweiher9

Klingenweiher10

Klingenweiher11

Klingenweiher12

Klingenweiher13

JAHRESZEITEN
Zu jeder Jahreszeit anders und doch immer einzigartig. Die verschiedenen Winkel der Metallhülle brechen das einfallende Licht und reflektieren sich auf der Wasseroberfläche und auf dem umgebenden Laub der Bäume.

Klingenweiher14

Klingenweiher15