Maik Böhmer

Maik Böhmer

Gründer und Inhaber
Landschaftsarchitekt, Mitglied der Architektenkammer Berlin

Maik Böhmer wurde 1977 im rheinland-pfälzischen Kirchen an der Sieg geboren. Eine intensiv mit der Natur verbundene Kindheit auf dem elterlichen Hof im Westerwald weckte früh sein Interesse für Pflanzen und Gärten. Der väterliche Maschinenbaubetrieb erlaubte von der Kindheit an einen spielerischen Umgang mit technischer Innovationskraft. Hieraus entwickelte sich ein Bedürfnis technisch-bauliches mit natürlich-pflanzlichem zu verbinden und kreativ tätig zu sein.
Nach Schulzeit und Abitur nahm er ein Studium der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung in Höxter auf (heute Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe). Schon während der Studienzeit arbeitete er im Planungsbüro Grüner Winkel in Nümbrecht. Das Büro um Gerd Bermbach ist spezialisiert auf Gartendenkmalpflegeprojekte. Hier wirkte Maik Böhmer an zahlreichen Projekten der Euroga2002+ mit, bei der viele historisch bedeutende Gartenanlagen im Rheinland in Stand gesetzt wurden. Dazu gehörten unter anderem der Schlosspark Dyck in Jüchen, die Ständehausanlagen in Düsseldorf, die Burg Linn und der Greiffenhorstpark in Krefeld. Für das Projekt „Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas“ besuchte und dokumentierte er über 50 Gärten im Rheinland und in den Niederlanden. Im Rahmen seines Studiums erstellte er auf der Grundlage dieser Erfahrungen ein eigenes Parkpflegewerk für den Schlosspark Wehrden bei Höxter an der Weser, in dem unter anderem Annette von Droste-Hülshoff ein Refugium besaß.

Nach dem erfolgreichen Studienabschluss 2003 wechselte er nach Berlin in eine Festanstellung im Büro Topotek1 Landschaftsarchitekten. Als Projektleiter für zahlreiche Projekte übernahm er unter anderem die Bauleitung für die Landesgartenschau 2004 in Wolfsburg, die zu einem großen Erfolg wurde. Nach dreijähriger Mitarbeit im Büro Topotek1 gründete Maik Böhmer 2006 sein eigenes Büro ‚Planorama‘ in Berlin Prenzlauer Berg. Zunächst übernahm er einige Bauleitungen für andere Büros und bearbeitete parallel Planungswettbewerbe. 2008 gelang der erste Preis im international renommierten Wettbewerb Rheinboulevard in Köln und damit der erste große Auftrag. Es folgten zahlreiche weitere Wettbewerbsgewinne und realisierte Projekte in ganz Deutschland. 2017 wurden Maik Böhmer und sein Büro mit dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis des BDLA (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten) für das Projekt Rheinboulevard ausgezeichnet. Das Büro Planorama leitet Maik Böhmer nun im 15. Jahr mit aktuell 28 Mitarbeitern aus Landschaftsarchitekten, Architekten und Ingenieuren. Seit 2020 teilt er sich die Leitung mit seinen beiden assoziierten Partnern Katja Erke und Ulf Schrader. Er ist immer wieder Mitglied in Preisgerichten zu Planungswettbewerben.